Foto von Tobias Ritz
  • Home
  • Bio-Regio-Modellregionen

Was sind Bio-Regio-Modellregionen?

Regionale und regionale Bio-Lebensmittel werden aufgrund der kurzen Wege vom Hof auf den Tisch, von immer mehr Verbraucher:innen geschätzt. Regionale Wertschöpfung befördert zusätzlich den Umbau der sächsischen Land- und Ernährungswirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit.

In den Bio-Regio-Modellregionen finden sich Akteur:innen aus den Bereichen Land- und Ernährungswirtschaft sowie Regionalentwicklung zusammen, um in ihren Regionen individuelle Konzepte zur regionalen Wertschöpfung, vorzugsweise auch mit Bio-Lebensmitteln, umzusetzen und regionale Wertschöpfungsketten zum Wohle aller zu verstetigen.

Was wollen die Bio-Regio-Modellregionen erreichen?

Während einer Projektlaufzeit von drei Jahren entwickelt das Regionalmanagement der Bio-Regio-Modellregionen praxistaugliche Projektideen, um die steigende Nachfrage nach regional und bio-regional erzeugten Lebensmitteln zu decken. Verbraucher:innen werden zu regionalen Kreisläufen und ökologisch erzeugten Lebensmittel informiert. Fruchtbare Stadt-Land-Beziehungen, die wechselseitige Wertschätzung von Land und Stadt sowie die Verankerung einer regionalen Esskultur wirken identitätsstiftend in den Bio-Regio-Modellregionen.

 

Im Dezember 2021 haben die ersten beiden sächsischen Bio-Regio-Modellregionen »Lausitz« und »Dresden – Lausitz«  ihre Arbeit aufgenommen. Im April 2022 folgte die dritte Bio-Regio-Modellregion »Leipzig – Westsachsen«.

 

Aktuelles

Termine

Keine Veranstaltung gefunden
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner